3% Rabatt bei Vorkasse Ab 49€ Versandkostenfreie Lieferung in Deutschland Bis zu 9% Mengenrabatt! Mehr Infos

Perfekte Hautpflege im Winter

In der dunklen, kalten Jahreszeit verändert sich auch die Haut. Daher sollte sich die Hautpflege auch im Winter an die Kälte anpassen. Aber wie wird dieses Hautproblem offensichtlich und wie kann die Haut in der kalten Jahreszeit am besten geschützt werden?

Warum sind die kühlen Jahreszeiten wie Herbst und Winter ein Problem für die Haut?

Besonders in den kälteren Monaten des Jahres kämpfen viele Menschen mit blasser, gereizter Haut und leiden sogar an Ekzemen. In der kalten Jahreszeit ist die Luft ohnehin sehr trocken, und durch das Heizen der Wohnung wird auch die in der Luft enthaltene Feuchtigkeit aus den Zimmern entfernt. Dies belastet die Haut enorm und trägt zur Trockenheit und Reizung der Hautpartien bei.

Insbesondere die Hände und das Gesicht sind dann diesen Einflüssen ausgesetzt. Außerdem wird die Produktion der Talgdrüsen bei niedrigen Temperaturen automatisch gestoppt. Talg ist einer der wichtigsten Bestandteile der Hautschutzschicht und wichtig für den Schutz vor äußeren Einflüssen.

Die Haut ist daher im Winter erheblichen Belastungen ausgesetzt, während auch die natürliche Schutzbarriere angegriffen wird. Umso wichtiger ist es, die Haut in der kalten Jahreszeit richtig zu pflegen.

Wie machen sich diese Haut-Probleme konkret bemerkbar?

Hautprobleme, die besonders in den kalten Monaten des Jahres auftreten, können sich auf unterschiedliche Weise äußern. Da die Temperaturen im Herbst und Winter normalerweise extremen Schwankungen unterliegen, müssen die Blutgefäße des Körpers sehr hart arbeiten. Sie verengen sich, besonders wenn es kalt ist, was bedeutet, dass die Blutversorgung der Haut schlecht ist. In solchen Fällen ist die Haut oft blass und verliert ihren natürlichen Glanz.

Darüber hinaus wirken bestimmte Hautbereiche schuppig und werden durch kalte Winde gereizt. Darüber hinaus kämpfen einige Menschen mit Hautunreinheiten und Pickeln. Da Sie im Winter zwangsläufig mehr Kleidung tragen müssen als in den Sommermonaten, spielen Bakterien natürlich auch leichter unter Ihren Kleidungsschichten, was zu Hautausbrüchen, Hautunreinheiten und sogar Ekzemen führen kann.

Wie kann man die Haut im Winter vor kaltem und nassen Wetter schützen?

Die Haut braucht im Winter mehr Pflege als im Sommer. Eine intakte Hautschutzbarriere bietet den besten Schutz gegen Kälte, Feuchtigkeit und Wind.

Die richtige persönliche Hygiene ist hier unerlässlich. Bei der täglichen Reinigung sollten die Betroffenen möglichst wenig Seife verwenden, da diese die Schutzfette (Lipide) von der Epidermis abwaschen und so die natürliche Barriere angreifen.

Darüber hinaus ist es wichtig, dass Hautpartien mit wenigen Talgdrüsen (Rücken, Arme, Waden) jeden zweiten Tag eingeseift werden, da sie besonders schnell trocknen. Da die Schutzschicht der Haut in kalten Monaten viel Feuchtigkeit benötigt, muss sie auch mit Hilfe von Pflegesubstanzen unterstützt werden.

In diesem Fall wird empfohlen, täglich einen Lipidbalsam zu verwenden, da dieser viel Fett enthält. Bei juckenden und rissigen Hautpartien kann eine Lotion oder Creme mit Glycerin und Harnstoff helfen, da sie Feuchtigkeit besonders gut binden und zusätzlich Lipide auffüllen können.

Welche Möglichkeiten bieten besonders Kosmetikstudios?

Zusätzlich zu Behandlungen, die leicht zu Hause durchgeführt werden können, sollten Sie einen professionellen Schönheitssalon besuchen, insbesondere im Winter. Um trockene, juckende Hautpartien loszuwerden, wird in der Regel zunächst in einem professionellen Schönheitssalon ein spezielles Winterpeeling durchgeführt, bei dem abgestorbene Hautzellen sanft entfernt werden.

Die Haut wird sofort samtig weich und sieht jünger und strahlend rosa aus. Die Haut wird dann normalerweise mit einem reichhaltigen Serum oder Konzentrat versorgt. Je nach Zusammensetzung sind diese Schönheitswunder für jedes Hautbedürfnis geeignet und können wirklich erstaunliche Ergebnisse liefern.

Um die Haut mit allen wichtigen Nährstoffen zu versorgen, damit sie optimal gegen die Winterkälte geschützt ist, beraten die Schönheitsstudios auch auf den Hauttyp zu, damit jeder Kunde seiner Haut genau das anbieten kann, was sie im Winter benötigt.

Das Fazit

Um Ihre Haut im Winter zu schützen, ist eine regelmäßige Pflege ebenso wichtig wie die Verwendung der richtigen Produkte. Interessenten können einen professionellen Schönheitssalon konsultieren, um die Haut mit allen wichtigen Nährstoffen zu versorgen.

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Dr. SCHRÖDER REGINA APIS Winter Protect Cream - 24 h Wintercreme
Dr. SCHRÖDER REGINA APIS Winter Protect Cream - 24 h Wintercreme Dr. SCHRÖDER REGINA APIS Winter Protect Cream - 24 h Wintercreme
Inhalt
50 Milliliter
Preis/100 Milliliter
45,26 €
UVP**
25,15 €
Sie sparen:
10 %
Jetzt nur
22,63 € *
AloeVernis® BASIC aloe vera WINTER cream 50 ml + 2 BABOR GRATIS AMPULLEN
AloeVernis® BASIC aloe vera WINTER cream 50 ml + 2 BABOR GRATIS AMPULLEN AloeVernis® BASIC aloe vera WINTER cream 50 ml + 2 BABOR GRATIS AMPULLEN
Inhalt
50 Milliliter
Preis/100 Milliliter
90,30 €
UVP**
56,44 €
Sie sparen:
20 %
Jetzt nur
45,15 € *
Winterpflege WINTER CARE Special von ROSA GRAF
Winterpflege WINTER CARE Special von ROSA GRAF Winterpflege WINTER CARE Special von ROSA GRAF
Inhalt
50 Milliliter
Preis/100 Milliliter
20,86 €
UVP**
12,57 €
Sie sparen:
17 %
Jetzt nur
10,43 € *
AloeVernis® BASIC aloe vera WINTER cream 15 ml Reisegröße
AloeVernis® BASIC aloe vera WINTER cream 15 ml Reisegröße AloeVernis® BASIC aloe vera WINTER cream 15 ml Reisegröße
Inhalt
15 Milliliter
Preis/100 Milliliter
123,73 €
UVP**
23,20 €
Sie sparen:
20 %
Jetzt nur
18,56 € *

Jetzt
ordentlich
sparen!

3% Rabatt bei
Vorkassen-Bezahlung

  • 2%
    150€
    2% Rabatt bei
    einem Warenkorbwert
    ab 150€
  • 4%
    300€
    4% Rabatt bei
    einem Warenkorbwert
    ab 300€
  • 6%
    500€
    6% Rabatt bei
    einem Warenkorbwert
    ab 500€
  • 9%
    800€
    9% Rabatt bei
    einem Warenkorbwert
    ab 800€